Sei hier Gast

Junge Leute proben an bunter Liedercollage


Das Jugendtheater feilt an seinem neuen Programm. Im Dezember soll Premiere sein. Ein eigenartiger Gesang dringt aus dem Kaminzimmer des Volkshauses. "Wawawa, wiwiwi, wawawawa". Zehn Junge Leute singen sich die Tonleiter hinauf, angeleitet von Monika Görsch-Marder, Sängerin und Musikpädagogin. "Stühle weg, stellen wir uns mal auf Mama Mia ein", sagt sie nach dem Einsingen. "Marcel kommt links raus, Torsten von rechts, Stephan aus der 2. Gasse." Der Rekorder spielt einen Ohrwurm. Die jungen Leute singen zu Abba-Melodie "Thank You For The Music" einen deutschen Text - "Danke für die Lieder" - den Blick auf ein imaginäres Publikum gerichtet. Das Stück gehört zu ihrem neuen Programm "Sei hier Gast". Derzeit proben die jungen Leute intensiv an der Collage bekannter Melodien, mit denen sie dieses Mal ihre Fangemeinde beeindrucken wollen. "Da sind Lieder für Jung und Alt dabei. Oldies und moderne Musical-Melodien. Manche Stücke haben wir aus unseren älteren Stücken übernommen, andere sind neu einstudiert", erzählt Christin Rettig. Ohrwürmer wie "New York, New York" seien dabei, Klassiker wie das Eifersuchtsduett aus der Dreigroschenoper, Lieder aus den Musicals "Vampire", "Die Schöne und das Biest" und eben "Mama Mia!". "Das Stück ,Danke für die Lieder' spricht uns aus dem Herzen", meint die Christin Rettig. Praktisch jedes Mitglied des Jugendtheaters habe in dem neuen Programm ein Solostück, bei mehreren Chorliedern steht das ganze Ensemble auf der Bühne. Bis das neue Programm am 9. Dezember seine Premiere auf der großen Bühne im Theater haben wird, werden die jungen Leute noch viel Energie in die Proben stecken. Vor allem die neuen Lieder müssen intensiv geprobt, die älteren gefestigt werden. "Es ist schon eine ziemlich kurze Zeit, in der wir das auf die Beine stellen. Wir wollen das alles bestmöglich hinkriegen, deshalb opfern wir dafür viel Zeit ", meint die 17-Jährige, die seit etwa drei Jahren beim Jugendtheaterverein auf der Bühne steht und schon beim Musical "Secret Garden" und dem Programm "Foolish!" mitwirkte. "Jedes Mitglied hat ein Mal in der Woche Gesangunterricht. Am Freitag, Sonnabend und Sonntag sind Proben."

Wieder ein Musical - Tagesgespräch
Manfred Decker ist Chef des Jugendtheaters. DA sprach mit ihm:
Was erwartet das Publikum im kommenden Jahr?
Das ist noch nicht ganz raus. Ich kämpfe noch um ein Stück. Ich möchte noch nicht sagen, was da kommt. Jetzt spielen wir aber erst mal "Sei hier Gast". Das ist eine Collage, die eineinhalb bis zwei Stunden geht. Eine zweite Premiere in diesem Jahr ist unser Weihnachtsliederprogramm.
Soll das Stück im kommenden Jahr wieder eine aufwendige Musicalproduktion werden?
Ja, wahrscheinlich wird das eine aufwendige Produktion.
Wie finanzieren Sie das?
Wie? Tja, mit meinem privaten Geld. Einnahmen haben wir kaum welche.
Den Verein gibt es jetzt seit acht Jahren. Haben sie genügend Nachwuchs?
Wir haben uns jetzt nicht um Nachwuchs gekümmert. Aber es können sich Leute melden. Für die Anfänger würden wir ein extra Stück einstudieren. Auftritte gemeinsam mit den Fortgeschrittenen, das geht nicht. Das würde man merken.

Das Jugendtheater Döbeln
Das Jugendtheater Döbeln ist ein eingetragener Verein und besteht seit 1998. Die Anfänge des Vereins liegen in einem Projekt am Döbelner Lessing-Gymnasium. 1997 wurde dort in Zusammenarbeit mit dem Mittelsächsischen Theater und dem Verein zur Förderung für Frauen in Sachsen das Musical "Elisabeth" inszeniert und zur deutschen Erstaufführung gebracht. Unterstützt wurde das Vorhaben damals schon vom Leiter des Döbelner Theaters, Manfred Decker, der heute Vorsitzender ist. Dem Verein gehören knapp 30 Mitglieder im Alter zwischen 14 und 28 Jahren an.
Das Ensemble hat auch aufwendige Produktionen wie die Musicals "Vampire", "Hair" oder "The Secret Garden" auf die Bühne gebracht. Als Kostüme und Kulissen beim Hochwasser 2002 verloren gingen, kam das Programm "Foolish!", eine Zusammenstellung verschiedener Stücke. Die Musikcollage "Sei hier Gast" hat am 9. Dezember um 19 Uhr im Theater Premiere. Eine weitere Aufführung ist am 26. Dezember geplant. Karten können an der Theaterkasse bestellt werden.

Döbelner Anzeiger; 01. November 2006

Neues Stück hat Premiere im Dezember


Am 9. Dezember, um 19 Uhr, ist es wieder so weit: Das Jugendtheater Döbeln stellt sein neues Stück "Sei hier Gast", eine Musikcollage für jung und alt vor. Highlights aus den erfolgreichsten Musicals wie "Tanz der Vampire", "Die Schöne und das Biest" oder "Les Misèrables", aber auch Oldies begleiten die Zuschauer durch den Abend. Wem "New York, New York", perfekt inszeniert von Liza Minelli oder das "Eifersuchtsduett" aus der weltbekannten "Dreigroschenoper" etwas sagt, wird auf seine Kosten kommen. Und selbst wenn nicht, ist das ein Grund mehr dabei zu sein, wenn junge Akteure alte und neue Klassiker auf die Bühne zaubern. Seit Monaten wird hart geprobt. Einmal in der Woche erhält jedes Mitglied Gesangsunterricht. Am Wochenende finden die Ensembleproben statt. Auch wer am 9. Dezember keine Zeit hat, bekommt eine zweite Chance, das neue Stück des Jugendtheaters Döbeln im Theater zu sehen. Am zweiten Weihnachtsfeiertag, dem 26. Dezember, ebenfalls um 19 Uhr hebt sich der Vorhang ein zweites Mal für die Inszenierung. "Seien sie unser Gast und erleben Sie einen unvergesslichen Abend", laden Lisa Panke und Christin Rettig, zwei der Mitwirkenden des Jugendtheaters, ein.

Döbelner Allgemeine Zeitung; 10. November 2006

Sei hier Gast


"Sei hier Gast..." heißt die Musik-Collage, die der Jugendtheater Döbeln e.V. am Samstag, 9. Dezember um 19 Uhr im Döbelner Theater unter Leitung von Monika Görsch-Mader erstmalig zeigt. Musicalmelodien erklingen dabei genau so wie Chansons und Musik der 20-er Jahre, die nicht nur gesungen, sondern auch szenisch gespielt und getanzt werden. Schon zum Stadtfest hatten die 17 Nachwuchsschauspieler einzelne Stücke aus dem jetzt komplett fertigen Programm gezeigt. Karten sind an der Theaterkasse noch erhältlich. Eine zweite Vorstellung gibt’s am 26. Dezember.

Wochenkurier, 07. Dezember 2006

Revue "Sei hier Gast" im Februar im Theater


Döbeln (ken) Der Jugendtheaterverein Döbeln führt seine Revue "Sei hier Gast" nach zwei ausverkauften Vorstellungen im Dezember erneut auf. Am 3. Februar um 19 Uhr und am 11. Februar um 14.30 Uhr können sich die Zuschauer im Döbelner Theater von den Musicalmelodien und den Hits der 20er Jahre mitreißen lassen. Diese werden von 16 Jugendlichen im Alter von 14 bis 25 Jahren auf die Bühne gebracht. Karten für die gut zweistündige Revue gibt es ab sofort an der Theaterkasse.

Döbelner Allgemeine Zeitung; 23. Januar 2007